Kinderhochstühle

Kinderhochstühle

-Wir beraten Sie und zeigen Ihnen das für Sie beste Produkt!

Bewertungen, Tests und Ratgeber zu den aktuellsten und besten Hochstühlen.

Aktualisiert am: 28.06.2019

Welcher Kinderhochstuhl kommt für Sie am ehesten in Frage?

TreppenhochstuhlMehrzweckhochstuhl/KlapphochstühleKombihochstuhl
Vorteile:
-sehr lange verwendbar
-wächst mit dem Kind mit, kann sehr lange benutzt werden, auch von älteren Kindern
-Holzmodelle sehr stabil
-zeitloses Design
-abnehmbare/verstellbare Utensilien
-kann auch später noch als Möbelstück verwendet werden
Vorteile:
-breites Nutzenspektrum
-sehr neumodisches Design
-einfache Reinigung
-wächst mit dem Kind mit
-meistens zuverlässiger Schutz
Vorteile:
-zwei Möbelstücke in einem
-meistens sehr stabil
-einfaches umbauen
-kann sehr lange verwendet werden
Nachteile:
-Kind muss sitzen können (kann es in der Regel ab dem 6. Monat)
Nachteile:
-meistens nicht so stabil wie andere Hochstuhlsorten
Nachteile:
-etwas größer
-manchmal kein Sicherheitsgurt vorhanden
-Kind muss sitzen können
DetailsDetailsDetails

Hier geht es direkt zu den Testsiegern.

Wofür braucht man sie und wofür sind Hochstühle wichtig?

Kinderhochstühle sind für neu geborene Kinder teilweise die wichtigsten Utensilien, die es zu kaufen gibt. Sie ermöglichen es, dass das Kind bei den täglichen Mahlzeiten mit der Familie gemeinsam am Tisch sitzen kann, was ebenfalls sehr wichtig für die Entwicklung Ihres Sprösslings ist.

Zudem sind Hochstühle in der Größe so konstruiert, dass der Kleine genau auf Ihrer Augenhöhe ist, was Ihnen eine ruhigere Mahlzeit ohne Kind auf dem Schoß ermöglicht. Natürlich kann man die Höhe und andere Dinge je nach Model beliebig anpassen.

Wenn Sie Interesse daran haben, einen zu erwerben, werden Ihnen hier auf dieser Seite die besten Produkte vorgestellt, sodass Sie auf jeden Fall den für sich passenden Hochstuhl finden werden, welcher preislich und qualitativ Ihren Wünschen am nächsten kommt.

Tipp
Kinderhochstühle fördern die Entwicklung und Körperhaltung Ihres Kindes!

Direkt weiter unten auf dieser Seite hier finden Sie eine Vergleichstabelle mit unseren Testsiegern.

Babyhochstuhl

Neugeborenes für Kinderhochstühle

Welche Arten von Kinderhochstühlen gibt es?

Vorweg würden wir Ihnen persönlich ans Herz legen, sich nicht ZU sehr an den verschiedenen Arten von Hochstühlen aufzuhalten, da diese eher eine geringere Rolle spielen. Der Vollständigkeit-halber haben wir Ihnen diese trotzdem hier aufgelistet, damit Sie bei aller Nöte doch alle Informationen zur Hand haben.

Hinweis
In der Menüleiste unter “Kinderhochstühle” finden Sie verschiedene Preiskategorien, in denen Sie die Suche Ihrem Budget anpassen können.

Treppenhochstühle


Diese bestehen meistens aus Holz und sind im Aufbau sehr stabil, was den Effekt hat, dass man diese Stühle in der Regel extrem lange bzw. sogar für mehrere Kindergenerationen verwenden kann. Wie der Name schon sagt, haben sie eine Treppen-ähnliche Form.

Es existiert eine Fußablage und eine Sitzfläche, welche sich jeweils in der Höhe verändern lässt. Im späteren Verlauf ist es möglich, die vorhandene Essplatte zu entfernen, um Ihrem Kind mehr Platz zu gewährleisten.

Allerdings ist es bei dieser Art von Hochstuhl für das Kind erforderlich, dass es bereits dazu in der Lage ist, zu sitzen, da er vergleichsweise doch relativ viel Freiheit zu lässt


Mehrzweckhochstuhl

Diese können nicht nur aus Holz, sondern auch aus Plastik oder Metall bestehen. Außerdem sind sie in ihrer Einstellbarkeit sehr verschieden.

Es existieren Exemplare, welche für Zehn Euro zu haben sind. Diese und die teureren Varianten unterscheiden sich allerdings in ihrer Flexibilität gravierend. In der Regel kann man die Mehrzweckhochstühle allerdings sehr leicht auf- und abbauen und die mitgelieferte Essplatte abnehmen.

Hier gibt es auch Produkte, welche direkt nach der Geburt für ein Kind zum Sitzen geeignet wären.


Kombihochstühle


Der Name dieses Hochstuhls lässt sich einfach damit erklären, dass es eine Kombination aus Stuhl und Essplatte darstellt. In der Regel lässt sich diese Essplatte aber später – ähnlich wie beim Mehrzweckhochstuhl abnehmen.

Außerdem bestehen diese Exemplare zumeist aus Plastik, wobei die Sitzfläche des Öfteren mit einem Polster ausgestattet ist.


Reisehochstuhl


Diese Art von Kinderhochstühlen ist zusammenklappbar und stellen die Kategorie dar, welche extra für das Reisen ausgelegt sind. Sie nehmen nicht viel Platz ein und passen praktisch in jeden Kofferraum.

 

 

 

 


Allgemeine Kinderhochstuhl Tipps von Stiftung Warentest

Zu aller erst sollten die Eltern wissen, dass ein Kinderhochstuhl keine Dauerablage für ein Kind darstellt. Es sollte darauf geachtet werden, dass Ihr Schützling in etwa nur für das Einnehmen einer Mahlzeit in dem Kinderhochstuhl sitzen sollte. 

Es sei denn, Sie sind in Besitz eines Hochstuhl mit Liegefunktion bei der sich die Lehen derartig verstellen lässt. Dann können Sie den Kleinen ruhig für eine Weile in dem dafür vorgesehenen Kinderhochstuhl liegen lassen. Sollten Sie so ein Modell nicht besitzen, sollten Sie das Kind sofort in ein Bett legen, wenn keine angesprochene Liegeposition vorhanden ist. 

Des Weiteren wird empfohlen, ein Kind erst dann in einen Kinderhochstuhl mit aufrechter Rückenlehne zu setzen, sobald es selbst sitzen kann. Dabei sollte die Rückenlehne einen Winkel von ca. 45 Grad betragen. In der Regel ist dies ab dem 6.- 8. Monat der Fall. Vorher ist die Hals- und Rückenmuskulatur des Kleinen zu schwach, um den Kopf aufrecht zu halten und nicht von selbst umzukippen.

Beachte
Ein Kinderhochstuhl ist keine Dauerablage für ein Kind!

Stiftung Warentest Juni 2018 und unsere Meinung

Bei einem Stiftung Warentest, Juni 2018 wurden zwei Dutzend Kinderhochstühle und Klappstühle unter die Lupe genommen und die Ergebnisse waren erschrecken. Über die Hälfte der Zwanzig Hochstühle sind beim Test durchgefallen, aufgrund von Sicherheitsmängeln und Schadstoffen. Dabei waren Modelle aus verschiedensten Kreisklassen, von 21 bis zu 480 Euro.

In der Ausgabe vom Juni 2018, in der Zeitschrift „test“ heißt es, 11 Produkte erhielten die Note „mangelhaft“, Eins „ausreichend“, Fünf „befriedigend“ und nur Drei der getesteten Produkte „gut“. Die angedachten Stühle wurden zumeist bereits 2017 ein Mal von Stiftung Warentest geprüft. Dies fiel ebenso negativ aus, oft aus den selben Gründen, wie auch 2018.

Die Produkte, welche eine gute Bewertung erhielten sind ziemlich teuer, wie z.B. der „Nomi“- Stuhl von Evo- I move oder der „Tripp Trapp“ von Stokke. Beide Varianten kosten den Nutzer mehrere Hundert Euro. Sollte man beabsichtigen, das Produkt gleich ab Geburt nutzen zu können, legt man für ein passendes Newborn- Set noch etwas drauf.

Die günstigste Alternative ist dabei der Safety First von Timba, welchen man für ca. 50 Euro ergattern kann. Einen umfangreichen Test dazu liefern wir hier auf unser Webseite, damit sie sich dazu ein eignes Bild machen können.

Komplikationen und Kritik

Die Sicherheit lässt laut Stiftung Warentest bei manchen Produkten zu wünschen übrig. Viele der geprüften Waren sind in ihrer Konstruktion so gebaut, dass das Kind hinausklettern und stürzen könnte. Ein Beispiel für diese Befürchtung stellt unter anderem der Hauck Alpha dar, sollte der mitgelieferte Sitzgurt zufällig durch eine andere unachtsame Person gelöst werden.

Ebenso gibt es Bedenken beim Hochstuhl „Tamino“ von Geuther, bei dem das Kind die Beine durch eine einzelne Öffnung stecken könnte und demnach durchrutschen könnte. Darauf könnte es mit dem Kopf stecken bleiben und schwere Verletzungen verursachen. Ein solcher Fall ist zwar noch nicht aufgetreten, ist jedoch tendenziell nicht von der Hand zu weisen.

Ein weiterer Kritikfaktor sind mögliche Schadstoffe in den Polstern oder Tischen. Ein Beispiel dafür wäre Formaldehyd, welches zur Textilveredelung verwendet wird.

Dieses könnte die Schleimhäute reizen, sowie allergische Reaktionen auslösen und im schlimmsten Fall Krebs verursachen. Weitere Stoffe, welche Krebs erregend wirken können, sind Naphtalin und TDCPP. Bei letzterem handelt es ich um ein Flammenschutzmittel.

Sollte bei einer genaueren Informierung heraus kommen, dass einer dieser Stoffe enthalten sind, können die Polster manuel entfernt werden. Sollten sie dies nicht in Erwägung ziehen, ist es ebenso möglich innerhalb der Gewährleistungsfrist einen Umtausch oder Rücklieferung in die Wege zu leiten. Diese Frist beträgt Zwei Jahre nach der Lieferung.

Wissenschaftlicher Leiter bei Stiftung Warentest Axel Neisser meinte auch „Aus Rückmeldung wissen wir, dass Händler da auch kulant sind.“

Tipp
Sollte der Hersteller den Mangel nicht beheben können, dürfen Kunden ihr Geld zurück verlangen.

Sollten Sie den Wunsch haben, den offiziellen Bericht von Stiftung Warentest selbst zu lesen, dann finden Sie diesen hier.

Eigene Meinung

Hinweis
Auch wenn wir das ganze etwas lockerer sehen, als Stiftung Warentest, bitten wir Sie darum, das Kind nicht aus den Augen zu verlieren, sobald es im Kinderhochstuhl sitzt. Lassen Sie es ebenso wenig viel länger als 15 min in dem Hochstuhl liegen bzw. sitzen.

Aus eigener Sicht sind wir der Meinung, dass Stiftung Warentest etwas übertreibt. Sicherlich sind Sorgen bei “zu viel” Platz in einem Kinderhochstuhl berechtigt. Allerdings gibt es dafür einen Sicherheitsgurt.

Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass eine solche Sicherheitsvorkehrung nicht durch “Zufall gelöst werden kann. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand gegen einen Hochstuhl sprintet und dieser dabei um fällt ähnlich. Wenn man in einem Auto einen Unfall baut, ohne dabei angeschnallt zu sein, ist dies ebenso zufällig schief gelaufen. Dennoch ist dies extrem unwahrscheinlich.

Die Polster mit schädlichen Stoffen sind da unserer Meinung nach eher mit Vorsicht zu betrachten. Allerdings sollte man sich auch da nicht allzu große Sorgen machen. Das Kind liegt in der Regel nicht völlig nackt auf einem solchen Polster und selbst wenn dies der Fall wäre… Das Kind müsste schon extrem lange da liegen, damit irgendwas passiert, falls überhaupt irgendwas passiert.

 

Wie wurden die Tests bewertet?

Wir haben uns die Zeit genommen und Testberichte für die besten und gefragtesten Kinderhochstühle erstellt, die es zur Zeit auf dem Markt gibt. Dazu haben wir den Fokus auf die unserer Meinung nach wichtigsten Kriterien gelegt und jedes davon näher beleuchtet, um Ihnen ein perfektes Bild um das jeweiligen Produktes zu vermitteln.

An der ersten Stelle stand bei uns, dass die Leistung auch den entsprechenden Preis rechtfertigt, welche der Kinderhochstuhl kosten soll. Demnach haben wir das Preis/Leistungsverhältnis genauer beleuchtet und für Sie darüber ein Urteil gefällt.

Des Weiteren ist es unserer Meinung nach am wichtigsten, dass sich der Hochstuhl gut reinigen lässt, da es bei den Sprösslingen in der Regel der Fall ist, dass sie ihren Essplatz verunreinigt zurücklassen, was eine hohe Notwendigkeit in Sachen Reinigungsmöglichkeiten erfordert.

Baby sitzt im Hochstuhl

Baby sitzt im Hochstuhl

Natürlich wollen die Eltern auch, dass dem Kind während der Verwendung des Hochstuhls nicht zustößt. Also haben wir die Sitzsicherheit überprüft und Ihnen eine detaillierte Beurteilung hinterlassen, für wen sich der Kinderhochstuhl für den Sie sich interessieren, am besten oder ob er sich überhaupt eignet.

Aus diesen Gründen gibt es auch gleich eine Untersuchung der Standfestigkeit und Stabilität dazu.

Ein weiteres Kriterium stellte für uns die Flexibilität und die Möglichkeiten der Anwendung eines bestimmten Models dar, wodurch wir uns damit ebenfalls auseinandersetzten.

Für die Elternteile, welche langfristig denken oder gar mehrere Kindergenerationen planen, haben wir uns auch Gedanken darüber gemacht, ob der betroffene Hochstuhl das Potential lange Haltbarkeit hat, sodass er womöglich auch noch das zweite oder dritte Kind überleben könnte, wenn es denn geplant ist.

Das für uns am wenigsten wichtigste Augenmerk haben wir auch als letztes behandelt. Für ein paar wenige Personen hat es eine erhöhte Wichtigkeit, wie ihr persönlicher Hochstuhl überhaupt aussieht, weshalb wir dazu auch unsere Meinung dagelassen haben – ob das Model neumodisch, alt, modern oder einfach nur schlecht aussieht. Allerdings ist das Design eher eine subjektive Sache, weshalb Sie sich das Model natürlich auch einfach selbst ansehen können.

Hinweis
Bei einem Kinderhochstuhl ist die Sicherheit und die Möglichkeit ihn zu reinigen am wichtigsten!
Hochstuhl mit Tisch

Hochstuhl mit Tisch

Schlussendlich haben wir für Sie noch einmal die Wichtigsten Vor- und Nachteile aufgezählt und eine Zusammenfassung erstellt, welche für uns die Qualität des Objektes resümiert und bewertet.

Die Hochstuhl-Testsieger

Platz 1 Preis-/Leistungssieger

SAFETY 1ST TIMBA TREPPENHOCHSTUHL
Platz 2 Preis-/Leistungssieger

IKEA ANTILOP KINDERSTUHL
Platz 1 nach Qualität und Kundenmeinung

PEG PEREGO SIESTA HOCHSTUHL
Platz 2 nach Qualität und Kundenmeinung

PEG PEREGO PRIMA PAPPA ZERO 3
Platz 1 der Reisehochstühle

ROBA BOOSTERSITZ REISEHOCHSTUHL
3-Punkt Gurtsystem 2-Punkt Gurtsystem5-Punkt Gurtsystem5-Punkt Gurtsystem2-Punkt Gurtsystem
Material: HolzMaterial: PlastikMaterial: MetallMaterial: MetallMaterial: Stoff/Gewebe
Gewicht: 8,5-10kgGewicht: 3kgGewicht: ca. 10,5kgGewicht: ca. 7,6kgGewicht: ca. 1kg
Reinigung: Leicht zu reinigen. Man kann einzelne Bauteile abnehmen, sodass man in jede Ecke kommt.Reinigung: Durch einfachen Aufbau sehr leicht durchzuführen.Reinigung: Durch das wasserabweisende Material, kann man den Hochstuhl gut abwischen. Die Essplatte kann man zudem abnehmen und in den Geschirrspüler legen.Reinigung: Durch das wasserabweisende Material, kann man den Hochstuhl gut abwischen. Die Essplatte kann man zudem abnehmen und in den Geschirrspüler legen.Reinigung: Durch wasserabweisendes Material leicht zu reinigen.
Vorteile:
-wächst mit dem Kind mit bis ungefähr zum 10. Lebensjahr
-extra Sitzpolster erwerbbar, Sicherheitsbügel wird mitgeliefert
-steht sehr stabil
Vorteile:
-sehr leicht aufzubauen
-sehr billig
-nimmt wenig Platz ein
-Essplatte lässt sich abnehmen und in den Geschirrspüler stellen
Vorteile:
-sehr viele Einstellungsmöglichkeiten von liegen bis sitzen
-lässt sich durch Rollen leicht verschieben, hat aber trotzdem einen festen Stand
-vielseitig einstellbare Sitzhöhe
-Garantie vom Hersteller bis 24 Monate
Vorteile:
-sehr viele Einstellungsmöglichkeiten von liegen bis sitzen
-vielseitig einstellbare Sitzhöhe

Vorteile:
-sehr billig
-Kind ist vorm herausfallen gut gesichert
-Luft ablassbar sodass der "Stuhl" weniger Platz benötigt
Nachteile:
-Kind sollte sitzen können, bevor es in den Stuhl kommt
Nachteile:
-nur für Kinder, die schon selbst sitzen können, Anschnaller ist locker
Nachteile:
-nur für Kinder bis 3 Jahre
Nachteile:
-nur für Kinder bis 3 Jahre
Nachteile:
-erst geeignet, wenn das Kind sitzen kann
DetailsDetailsDetailsDetailsDetails

Unsere bewerteten Hochstühle

Es ist uns bewusst, dass es auch einige Hochstühle gibt, welche wir nicht genauer unter die Lupe genommen haben. Das hat den Grund, dass wir unseren Kunden die Auswahl ersparen wollen und uns auf die Hochstühle beschränken, welche entweder sehr zu empfehlen sind oder bereits sehr bekannt sind und von einigen Leuten gesucht werden bzw. Informationen danach gefragt sind.

Wir freuen uns bereits, Ihnen die Top Kinderhochstühle präsentieren zu können und ihre Nachfrage nach dem für Sie am besten geeigneten Hochstuhl zu decken. Sie werden sicher fündig und hier dank unserer genauen Untersuchungen der einzelnen Modelle, Ihren ganz persönlichen Kinderhochstuhl finden und kaufen.

Kundenbewertung

Zuzüglich müssen wir Sie aus rechtlichen Gründen darüber in Kenntnis setzen, dass unsere Bewertungen ausschließlich aus den Urteilen anderer Kunden und deren Rezessionen besteht, um uns nicht auf unsere eigene Meinung zu verlassen.

Somit können Sie sicher sein, dass die Bewertungen so ehrlich und genau wie möglich sind, da sie nicht nur von einer Person oder einem Team evaluiert wurden, sondern von Käufern, die sich bereits schon für den jeweiligen Kinderhochstuhl entschieden hatten.

 

Referenzen:

  • https://www.babytipps24.de/eltern-aufgepasst-hier-kommt-unser-neuer-hochstuhl-ratgeber/
  • https://www.moms.de/kinderhochstuehle/
  • https://produkte-im-test.de/kinderhochstuhl-test-stiftung-warentest/